Cortijo de Ensueño, La Boca de los Frailes, E-04118 San José


 
 

Unser neues Familienmitglied

Hund "MACHO!"

 

Macho wurde mit seiner Schwester in einem Müllcontainer entsorgt,

zwei von unzähligen Hunden, mit denen hier "spanische Tierfreunde" so verfahren sind.

Macho hat durch zartes Bellen und "Laut geben" eine Passantin auf sich aufmerksam gemacht!

Diese wiederum hat beiden Hunden etwas zu fressen gegeben

und sie dann in einem Karton auf die Mauer am Dorfplatz gestellt

und so auch beide Hunde vermitteln können.

 

 

 

Am 28. April kaufte Karl-Heinz in San José für uns ein

er brachte nicht nur die Einkäufe mit nach Hause,

sondern auch einen riesengroßen Karton in dem der braune Wussel war.

"Frauchen wollen wir ihn behalten!?"

Wir wollten, Fly hat sich so was von gefreut und den Kleinen gleich angenommen.

 

 

 

Er bekam gleich sein Körbchen und Spielzeug, 

und während Herrchen und Frauchen grillten, 

wurde nebenan mal schnell das erste Schläfchen gehalten.

Beim essen hat Karl-Heinz mir dann die Geschichte von Macho erzählt,

das war "der Name" für den Hund, ich habe ihn gleich bei der Ankunft

nach ca. 1 Stunde seinen Namen gegeben habe.

 

*****

 

 

Schau mir in die Augen Frauchen!

Der kleine Kerl ist so aufmerksam, der lernt sooooo schnell,

gleich am 3. Tag ging es ins untere Gelände.

Und in der Nacht um 2 Uhr kam er durch die Katzenklappe ins Haus!

Aber das gibt es bei uns nicht, Hunde bleiben draußen, in der Garage ist zudem viel Platz.

 

********

 

1. Mai 2008

 

 

 

 

Damit es erst gar keinen Futterneid gibt, wird gemeinsam gespeist :-)

und dann geht´s wieder ins Gelände.

 

 

Ja was läuft denn da durch´s Gras? Ups das riecht aber nach ......... K a t z e n!

 

Amber schaut sich die Sache lieber noch von weitem an und ...

 

 

 

... Turbi probiert Anschleichen! Der wird doch nicht etwas näher kommen .......

 

 

 ........ na, lieber doch erst mal wieder verkümmeln, Katz ´weiß ja nie ......

 

 

 

Fly passt sehr gut auf den kleinen Macho auf.

Mal sehen wie es weiter geht, Frauchen.

**********

4. und 5. Mai 2008

 

(Linkes Bild) 

Ich bin mir nicht sicher, "wer" hier mehr Spaß hat :-) Macho beim fressen oder das Herrchen.

(Rechtes Bild)

Im unteren Garten am Pool spielen, das ist nicht nur für die Katzen ein Vergnügen,

auch Macho und Fly nehmen das große Gelände als Spielwiese an.

 

******

10.Mai 2008

Der kleine Racker ist knapp 14 Tage bei uns zu Hause, 

er läuft ganz selbständig im Gelände herum,

und sein Lieblingsplatz ist Frauchens Schoss :-) 

sehr zum Leidwesen von Fly, die dafür natürlich zu groß ist.

 

 

 

Egal wo Frauchen sich aufhält, Macho ist auch da.

Der kleine Kerl geht ohne Probleme die Treppe hoch und runter, 

will auf keinen Fall getragen werden.

Und auch, wenn Frauchen eigentlich etwas zu tun hat,

es muss immer erst auf den Schoss gehen, danach gibt es Ruhe.

 

 

 

 

 

1. Juni 2008

Macho verändert sich fast täglich und er lernt jeden Tag dazu.

 

Kann man diesem kleinen Wesen widerstehen? Also das Frauchen nicht!

 

 

 

20. Juli 2008

Macho wird seinem Namen jeden Tag gerechter :-)

die schwarzen Babyhaare sind schönem braunen Fell gewichen,

er ist sooooo schlau und spitzbübig, respektlos und selbstständig,

nun ist er fast 6 Monate alt und ein wunderschöner Hund geworden,

gerade in den Pflegejahren eines Hundes,

Frauchen bekommt die Krise, wenn sie den Innenhof am Morgen sieht,

nichts ist vor dem kleinen Wilden sicher,

alles wird angeknabbert oder zerbissen und zerfetzt,

Fly hat schon fast ihre Dienste als Lehrerin beendet.

Nun ist Herrchen gefragt, der kleine Racker braucht dringend seine Erziehung :-)

 

Im Moment ist Machos Lieblingsbeschäftigung "baden" in jeder aufgestellten Möglichkeit. 

Egal ob Brunnen im Innenhof, eigentlich zum trinken für die Tiere aufgestellt ......

oder kleine Hundebadewanne unten am Pool.

Die Pfützen im Hof sind dann nicht zu übersehen,

aber der kleine Racker fühlt sich hunde(pudel)wohl!

 

Ach ja und das hat Frauchen heute zum ersten Male so richtig gehört:

Er verbellt Besucher nun gemeinsam mit Fly :-)

******************

Macho im Oktober 2009

Er ist ständig auf Achse, Herrchen denkt selten daran das die Eingangstüre verschlossen wird,

Macho nutzt jede Gelegenheit und ist immer auf der Suche nach einem Weibchen,

16 Stunden war er schon weg, jetzt ist Jagdzeit und Frauchen will

nicht ständig in Angst sein und auch verhindern, das er "Vater" wird und seine Kinder ....

.... wie er..... im Müllcontainer landen, also ...... die Kügelchen müssen weg,

der Braune, kurz vor der Kastration :-) ich hoffe sehr, er wird ruhiger!

*********************

Fortsetzung folgt :-)

 

 

 

 

 

 


   Webseite erstellt:  1. Mai 2008 - Änderung am: 16/10/2009

   ©  Fotos: Karl-Heinz Baumgärtner

   ©  Texte und Design: Webmissis Monika Helbig